Platte voll.

Oder: Ein Speicherkonzept in Aktion.

Letzte Woche war äußerst produktiv für IMSoftware und unser Joint Venture die nachtschicht, das die Systeme mitbenutzt. Seit Montag sind ca. 50 Gigabyte an Daten an uns gesendet worden, gleichzeitig haben wir ca. 1,2 Terrabyte an Daten produziert. Grund dafür sind mehrere Projekte, u.a. mit 3D-Modelierung und Printprodukte für unterschiedliche Veranstaltungen mit Plakaten und Flyern.

Grundsätzlich werden alle Daten bei uns doppelt gespeichert und mindestens die Hälfte dreifach. Zudem halten wir mindestens ein Drittel mehr Speicher vor, als benötigt wird. Kurz drei Regeln:
A. 100% doppelt gesichert / B. >51% dreifach gesichert / C. +33% Zusatzspeicher

Nachdem sich am Mittwochnachmittag abzeichnete, dass unser Zusatzspeicher am Freitag weniger als 33% betragen würde, wurde am Donnerstagmorgen die Entscheidung zur Bestellung einer neuen NAS getroffen. Wir setzen bereits zwei verschiedene NAS Systeme ein, eine Unternehmenslösung von Buffalo und eine von Zyxel. Die Wahl viel auf eine weitere Zyxel NAS, da die aktuelle sich insbesondere beim Einsatz von Bittorrent Sync, einer verschlüsselten P2P-Synchronisationslösung, bewiesen hat.

Diesen Montagabend kam es dann plötzlich, wie es kommen musste: eine Festplatte fiel aus und wir mussten umstrukturieren. Nach einigem Kopfzerbrechen entschied ich,  die dreifache Sicherung (B), außer Acht zu lassen, um die doppelte Sicherungen (B) für alles aufrecht zu erhalten. Innerhalb von 10 Minuten stand das neue Konzept und die Synchronisationssoftware lief. 58.000 Dateien und 8 Stunden später war es vollbracht. Seit 11 Stunden laufen wir jetzt mit dem neuem Konzept. Sobald die neue NAS da ist, werden wir wieder umstrukturieren und die 3 Regeln erfüllen. Die beiden Zyxel NAS werden als Kernsysteme mit RAID1 laufen und die Buffalo NAS als Backup-Server.

Es kam zu keinen Verzögerungen für unsere Kunden.

Wenn dieser Einblick in die Konzepte und Systeme von IMSoftware Sie neugierig gemacht hat, was für Synchronisations- und Backuplösungen wir Ihnen empfehlen können, sprechen Sie mich an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.